Erfahrungen: Baseball auf Kunstrasenplatz (eines Fußball-Vereins)

      Erfahrungen: Baseball auf Kunstrasenplatz (eines Fußball-Vereins)

      Hallo,

      wir in Passau hätten gerne gewusst, ob jemand Erfahrungen hat (oder jemand kennt, der Erfahrungen hat) wie man Baseball auf einem Kunstrasenplatz spielen kann - mit der Hürde, dass selbiger Kunstrasenplatz natürlich aktiv von einer Fußball-Mannschaft genutzt wird.

      Hauptprobleme sind offensichtlich:
      - Mound - wir haben bereits einen portablen Mound, aber leidet der Kunstrasen unter dem Mound?
      - Bases - diese in den Kunstrasen zu rammen wird nicht gehen ... was gäbe es hier für Alternativen?
      - Abnutzung - gibt es Erfahrungen, ob der Kunstrasen durch sliden, oder konzentrierte Belastung (Catcher, 1B, 2B, 3B) stark in Mitleidenschaft gezogen wird?

      Jede Hilfe oder Erfahrung wäre sehr wichtig, denn der Sandplatz auf dem die Passau Beavers seit 30 Jahren spielen wird evtl. bald in einen Kunstrasenplatz verwandelt.

      Danke
      Stefan Löwe
      Abteilungsleiter Passau Beavers
      Hi,

      DNA86 wrote:

      dessosports.com/de/sportplaetz…ier-sportpark-niederlande
      Wäre vllt ne Lösung bzw. Ideen-anregung...


      ... danke, das kannte ich schon, und ja, so müsste man es umsetzen. Zumindest ein Beleg, dass es sich vereinbaren lässt ...

      sushileone wrote:

      Die Ennepetal Raccoons spielen auf genau so einem Platz, vielleicht könnt ihr mal Kontakt aufnehmen. Ich war mit den Dockers als Zuschauer dort.


      Ui! Danke, das sieht sehr vielversprechend aus, da frag ich gleich mal nach!
      Auch in Hünstetten ist meines Wissens nur ein Kunstrasenplatz vorhanden. Im Spielbetrieb habe ich den nur bei den Schülern erlebt, aber schon in dieser Altersklasse waren die Felddimensionen sehr gewöhnungsbedürftig. Deswegen trägt die Zweitligamannschaft von Hünstetten Storm ihre Heimspiele immer auf fremden Plätzen (zurzeit im 40km entfernten Rüsselsheim) aus.
      Danke für den Input.

      am Freitag war Platzeinweihung unseres neuen Platzes.

      Ja, wir haben einen Kompromiss gefunden, der sicher für die Fussballer besser ist als für uns, denn die haben praktisch keine Einschränkungen, wir aber einen winzigen Backstop, eine Hülse für die Eckfahne im sliding
      path auf home, und als Bases kommen so.g turf bases zum Einsatz, also nicht fix sondern aufliegend, mit Noppen versehen (cdn3.volusion.com/xmqo7.amhs2/…les/photos/PRM-TRFB-3.jpg).

      Was soll man sagen, für uns sicher nicht perfekt, aber besser als ohne Heimat und Platz dazustehen.

      Die Lösung in Bretten bei den Kangaroos scheint toll zu sein, da wurde eine echte Lösung für Fussball *und* Baseball gefunden, Glückwunsch.

      Merce & Servus an alle
    Google+