Allgemeine Frage zu den Bezeichnungen

      Gibt ja auch andere Teams wo das so ist: Carolina Panthers (NFL) und Carolina Hurricanes (NHL), Colorado Rockies (MLB) und Colorado Avalanche (NHL), Arizona Cardinals (NFL) und Arizona Diamondbacks (MLB) und Arizona Coyotes (NHL).

      Was ich gefunden habe ist folgendes: In Minnesota hat das wohl vor allem den Grund das die Städte Minneapolis und St. Paul, in denen besagte Teams angesiedelt sind, generell als Twin-Cities bezeichnet werden. Mit dem allgemeineren "Minnesota", oder bei den anderen Teams eben der jeweilige Bundesstaat, soll wohl eine größere Fanbase erreicht werden weil es dann eben das Team aller ist und nicht einer einzelnen Stadt.

      Bobbele82 schrieb:

      Gibt ja auch andere Teams wo das so ist: Carolina Panthers (NFL) und Carolina Hurricanes (NHL), Colorado Rockies (MLB) und Colorado Avalanche (NHL), Arizona Cardinals (NFL) und Arizona Diamondbacks (MLB) und Arizona Coyotes (NHL).

      Was ich gefunden habe ist folgendes: In Minnesota hat das wohl vor allem den Grund das die Städte Minneapolis und St. Paul, in denen besagte Teams angesiedelt sind, generell als Twin-Cities bezeichnet werden. Mit dem allgemeineren "Minnesota", oder bei den anderen Teams eben der jeweilige Bundesstaat, soll wohl eine größere Fanbase erreicht werden weil es dann eben das Team aller ist und nicht einer einzelnen Stadt.


      Danke für die schnelle Antwort, ist ja auch irgendwie schlüssig wenn auch für Mitteleuropäer sehr gewöhnungsbedürftig. Dann hat das bei den anderen von dir aufgezählten Beispielen auch die selben Gründe!?

      Bobbele82 schrieb:

      Gibt ja auch andere Teams wo das so ist: Carolina Panthers (NFL) und Carolina Hurricanes (NHL), Colorado Rockies (MLB) und Colorado Avalanche (NHL), Arizona Cardinals (NFL) und Arizona Diamondbacks (MLB) und Arizona Coyotes (NHL).

      Was ich gefunden habe ist folgendes: In Minnesota hat das wohl vor allem den Grund das die Städte Minneapolis und St. Paul, in denen besagte Teams angesiedelt sind, generell als Twin-Cities bezeichnet werden. Mit dem allgemeineren "Minnesota", oder bei den anderen Teams eben der jeweilige Bundesstaat, soll wohl eine größere Fanbase erreicht werden weil es dann eben das Team aller ist und nicht einer einzelnen Stadt.


      Die "Phoenix Coyotes" haben sich explizit mit dieser Begründung ja mal in Arizona Coyotes umbenannt.
      Da war aber auch das Problem, dass sie in Glendale spielen, ein gutes Stück weg von Phoenix, da haben wohl schon die Leute aus Phoenix ein Problem damit gehabt, das für "ihr Team" zu halten...

      DoubleSoeren schrieb:

      ist ja auch irgendwie schlüssig wenn auch für Mitteleuropäer sehr gewöhnungsbedürftig.
      So ganz ungewöhnlich ist das auch in Mitteleuropa nicht. Mein Verein sind zum Beispiel die Main-Taunus Redwings: Vereinssitz und Wintertraining in Kriftel, Ballpark in Hofheim und das Einzugsgebiet wie bei den meisten deutschen Baseballvereinen deutlich größer, weil es leider nicht viele gibt – also nennen wir uns nach dem Landkreis.
      Als weiteres Beispiel fällt mir das Footballteam aus Rothenburg o. d. T. ein, die Franken Knights. Und die Rüsselsheim Razorbacks nannten sich, als sie Anfang der 2000er das dominierende Team der Region waren, eine Zeitlang Rhein-Main Razorbacks.

      Allgemeine Frage zu den Bezeichnungen

      W: Das ist der Pitcher,in der Phase wo sein Team gewinnt,auf dem Mound stand. L: Genau umgekehrt,also der Pitcher der bei der Entscheidenen Phase aktiv war. Also Win und Loss! Müssen also nicht immer die Starting Pitcher sein....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „BigPapi80“ ()

      Die Zahlen in Klammern sind die Gesamtbilanz des jeweiligen Pitchers. Bei 1-0 also 1 win und kein loss. 6-3 z.B. heißt dann das der pitcher in der Saison bisher 6 Siege und 3 Niederlagen zugesprochen bekommen hat.
      Ich pack es mal hier rein. Ich beschäftige mich gerade mit den ganzen Statistiken, die ja eine ganze Menge sind. Wenn wir als Beispiel mal die unten verlinkte Statistik nehmen:

      1 ER: bedeutet, dass 1 Run zugelassen wurde
      2 BB: bedeutet, dass 2 Walks zugelassen wurden?
      8 K: gleich 8 Strikeouts
      Was genau bedeuten die 4+ IP? Ich habe zwar schon ein bisschen etwas über IP gelesen, aber so ganz klar ist es mir noch nicht.

      Was bedeuten die 2 H?

      img3.picload.org/image/daowicl…fa38-43a8-ad8f-0bd9f0.jpg

      Basti86 schrieb:

      1 ER: bedeutet, dass 1 Run zugelassen wurde
      Ja und zwar ein vom Pitcher "verdienter Run", also kein Run, der z. B. durch einen Error zustande kam. (Nähere Erklärung von ER und auch von IP: baseblog.de/pitcher-stats)

      Basti86 schrieb:

      2 BB: bedeutet, dass 2 Walks zugelassen wurden?

      Korrekt.

      Basti86 schrieb:

      8 K: gleich 8 Strikeouts
      Korrekt.

      Basti86 schrieb:

      Was genau bedeuten die 4+ IP?

      Das bedeutet, dass er 4 vollständige Innings (=12 Outs) gepitcht und ein fünftes Inning angefangen, in diesem aber kein Out erzielt hat.
      Hätte er vor seiner Auswechslung noch ein Out gemacht, wären es 4.1 IP.

      Basti86 schrieb:

      Was bedeuten die 2 H?
      Es wurden von den gegnerischen Battern zwei Basehits erzielt, während er pitchte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Aparicio Rodriguez“ ()

      ERA (Erlaubte Runs im Durchschnitt aller abgelieferten Spiele) ist sicher der Pitcherwert schlechthin. Um so niedriger desto besser ist der Werfer. 254 heißt im Durchschnitt hat er 2,54 Runs in seinen Einsätzen zugelassen. Also ein sehr guter Wert.

      Ein Starter sollte 5-6 Innings schaffen. Und ein Closer das Spiel ohne Run beenden. Dafür gibt es dann ein Save (SV)
      Eben wurde beim Spiel Mets - Nationals bei Bruce angezeigt, was er in den jeweiligen Innings „geschlagen“ hat.

      2. Inning: 2B (Dürfte sich um die 2. Base handeln)

      4. Inning: 3u (???)

      6. Inning: P7 (???)

      Gibt es eine allgemeine Übersicht über die jeweiligen Bezeichnungen?
      2B ist die zweite Base, das heißt er hat einen Double geschlagen, also einen Hit, durch den er die zweite Base erreicht hat. 3 ist die Kennzahl des First Baseman, das u steht für unassisted. Es war also ein Out durch den First Baseman, das er allein erzielt hat. Das heißt in der Regel, er nimmt den Ball auf und tritt auf die Base. Die 7 ist der Leftfielder. Das P steht für einen Pop-up, also einen Ball, der in die Höhe fliegt, aber nicht weit. Wobei P7 eher ungewöhnlich ist, P kommt normal eher bei Infieldern vor, bei Outfieldern verwendet man meist eher ein F für Flyball.

      Die Positionsnummern findest du zum Beispiel hier auf Wikipedia: de.m.wikipedia.org/wiki/Baseball#Positionen_der_Defensive

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Aparicio Rodriguez“ ()

      Basti86 schrieb:

      Eben wurde beim Spiel Mets - Nationals bei Bruce angezeigt, was er in den jeweiligen Innings „geschlagen“ hat.


      Bei diesen Einblendungen solltest du auch darauf achten, wieviele Seiten des Quadrats farbig (gelb) dargestellt sind. Die stehen nämlich dafür wie weit er gekommen ist, auch nach seinem Schlag noch als Runner. Wenn du dir die Nummern der Defensivspieler auch noch merkst, ergibt das zusammen ein gutes Bild, was in dem Inning alles passiert ist. ;)
    Google+